Alle Artikel in: Wald

Seminar Denken und Handeln in Ökosystemen – Teil 3 + 4

Es war wieder soweit: Mitte Juli wurden der dritte und vierte Teil der Seminarreihe „Denken und Handeln in Ökosystemen“ angeboten. Wer von euch die ersten beiden Berichte verpasst hat, kann sie hier Teil 1 und hier Teil 2 nachlesen. Weiter geht es heute mit den letzten beiden Seminar-Tagen.   Tag 3: Wirtschaft, Politik und Gesellschaft im grünen Licht Nach einer relativ langen Pause zwischen den Seminarteilen, gestaltete sich der dritte Seminartag als Mischung zwischen Vorträgen der Studenten und einer ausgedehnten Waldexkursion. Die Themen waren sehr unterschiedlich gewählt, aber der gemeinsame Leitgedanke war deutlich zu erkennen: von der Natur lernen und es auf Prozesse, Systeme und Techniken übertragen. Die erste Präsentation handelte von den sogenannten Kondratieff-Zyklen, die die wirtschaftlichen Schwankungen darstellen sollen, die gekoppelt an (technischen) Innovationen sind. Herr Kondratieff hat einen Zusammenhang erkannt zwischen der wirtschaftlichen Entwicklung und der Einführung neuer Produkte und Techniken sowie deren Auswirkung auf die Gesellschaft und Politik. Als Beispiel kann die Erfindung der Dampfmaschine genannt werden, die die Industrialisierung mit einer größeren und effizienteren Produktion ermöglichte. Immer mehr Menschen wurden …

Seminar Denken und Handeln in Ökosystemen – Teil 2

Weiter geht es mit Tag 2 des Seminars „Denken und Handeln in Ökosystemen: Natur als Vorbild für Unternehmen, Organisationen und Teams“: Tag 2: Ressourcenbaum und warum wir unseren Konsum überdenken sollten Der zweite Tag des Seminars führte uns dieses Mal nicht in den Wald. Allerdings sind uns die Bäume nicht verloren gegangen, denn wir starteten mit einer Methode, die sich die Eigenschaften eines Baumes zu Nutze macht. Die Rede ist vom Ressourcen-Baum. Ein Baum hat einen festgelegten Aufbau, der aus fünf Teilen besteht. Jeder Bereich hat eine ganz bestimmte Aufgabe für den Baum und ist von jedem anderen Mitglied der Baumfamilie abhängig. Ein ähnliches Prinzip kann man auf ein Unternehmen, eine Person oder jedes anderen System übertragen und damit herausfinden, wie der aktuelle Ist-Zustand aussieht, welche Teile gestärkt werden sollten, wo es Probleme gibt und wo es vielleicht noch Ausbaupotentiale geben könnte. Die einzelnen Bereiche können z.B. dafür stehen: Wurzel: Herkunft, Basis, Fundament Stamm: Träger, Stabilität, Antreiber Äste: Abteilungen, Branchen, Volumen Blätter: Ernährung, Umsatz, Kraftwerk Früchte: Ertrag, Ernte, Kinder, Produkte, Abschlüsse Als Beispiel für die …

Seminar Denken und Handeln in Ökosystemen – Teil 1

Heute möchte ich euch den ersten Teil meines vierteiligen Erlebnisberichtes über die Teilnahme am Seminar „Denken und Handeln in Ökosystemen: Natur als Vorbild für Unternehmen, Organisationen und Teams“ vorstellen. Seid herzlich eingeladen gemeinsam über dieses Thema zu diskutieren. Am Ende leite ich euch noch alle nötigen Kontaktdaten und Tipps zum Nachlesen weiter. Das Seminar wurde vom Deutschen Rat für Nachhaltige Entwicklung als „Projekt Nachhaltigkeit 2017“ ausgezeichnet. Umso glücklicher bin ich, die Chance zu haben, daran teilzunehmen. Vielleicht denkt ihr euch gerade, nanu? Kein Reisebericht? Nein, nicht direkt. Allerdings möchte ich euch mit meinem Blog eben nicht nur Reiseziele und Reisemöglichkeiten zeigen, sondern ebenso über Themen sprechen, die das Reisen indirekt betreffen. Dazu zählt unser Verhalten in der Natur und der Umgang mit unserer Umwelt. Umso wichtiger finde ich es, mehr darüber zu erfahren. Da ich mir sicher bin, dass es euch ebenso interessieren wird, möchte ich euch in diesem ersten Teil von meinem ersten Seminartag berichten: Tag 1: Natur als Vorbild für Unternehmen?! und Waldworkshop Meine Hochschule bieten uns Studenten die Möglichkeit an, sich neben …